Abwehrkräfte stärken - Guter Start in die kühle Jahreszeit!

Ständig sind wir Angriffen von Bakterien, Viren, Pilzen und Parasiten ausgesetzt. Durch die körpereigene Abwehr, auch Immunsystem genannt, sind wir meist gut geschützt.

Zur Unterstützung gibt es einige Tipps, die uns helfen, die kalte Jahreszeit gut zu überstehen.

Ernährung, das  A  und  O ...

Eine ausgewogene Ernährung mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen schützt unseren Organismus vor Angriffen.

 

Vor allem die Vitamine A, C und E schützen unsere Zellen, daher sollte Obst und Gemüse regelmäßig auf unserem Speiseplan stehen. Auch Fisch, Ei und Milchprodukte liefern Vitamine und gehören daher zu einer vollwertigen Ernährung.

Treppe statt Fahrstuhl ...

Regelmäßige Bewegung bringt unsere Abwehr auf die Sprünge. Kleine Bewegungseinheiten im Alltag lassen sich leicht integrieren und sind ein guter Anfang um Sofa gegen Sportschuhe zu tauschen.

 

Ideal ist laut Sportmedizinern an zwei bis drei Tagen in der Woche Sport, wie Joggen, Walken oder Radfahren, zu treiben.

 

Motivieren Sie sich mit einem Trainingspartner und festen Terminen, dann kann auch der innere Schweinehund von dem Bewegungsprogramm überzeugt werden. 

Schlafmützen aufgepasst ...

Und nun Hand auf's Herz, schlafen Sie ausreichend und wachen morgens frisch und ausgeruht auf?

 

Im Schlaf bekommt unser Immunsystem neue Energie, daher sollte das tägliche Schlafpensum von sechs bis acht Stunden eingehalten werden.

 

Für einen guten Schlaf sollten Sie zusätzlich auf elektronische Geräte und andere Störfaktoren verzichten. Auch Fernsehen vor dem Zubettgehen stört den späteren Schlaf, daher sollten Sie lieber zum Buch greifen.

 

Ein gut durchgelüftetes, wohl temperiertes und abgedunkeltes Schlafzimmer können zudem die Schlafqualität verbessern, probieren Sie es aus.

 

Stress englisch für Anspannung, Druck

Stress schadet unser Wohlbefinden, aber auch unser Immunsystem hat damit zu kämpfen. Obwohl Stress, Hektik und Druck für die meisten Menschen an der Tagesordnung stehen,  sollten dennoch bewusst Ruhepausen eingelegt werden.

 

Wie wäre es mit einer heißen Wanne oder einer entspannenden 🔗Massage? Ein Wochenende mit der Familie am  🔗 Meer wäre doch auch ein schöner Ausgleich zum stressigen Familienleben. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Tanja (Donnerstag, 27 Oktober 2016 05:25)

    Schöner Beitrag. Lese gerne mehr zum Thema Gesundheit! Weiter so!
    RSS-Feed ist abonniert!

1 Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.